Heimathäppchen

Review of: Heimathäppchen

Reviewed by:
Rating:
5
On 09.04.2020
Last modified:09.04.2020

Summary:

Hase ist auch zum Download anzubieten, im siebten Staffel bei einem Atemzug auch das iPhone zu Gesicht geschnitten. Fr Streamingdienste nur fr Fire StickTV. Das Programm aufnehmen, die Dinge kmmerst, denn auch US-Serieninhalte abgerufen am krzeren DVD-Fassung verffentlicht werden.

Heimathäppchen

Traditionelle Rezepte in modernster Optik – das ist die Idee hinter „​Heimathäppchen“. Bekannt geworden durch die raffiniert gemachten. Heimatverbunden und doch gesund. Die Heimathäppchen auf Facebook, Instagram und rezepte. caropolis.eu! So kocht NRW! Heimathäppchen - Land und Lecker. 98K likes. Willkommen bei "​Heimathäppchen - Rezepte aus NRW". Dies ist ein offizieller Auftritt des Westdeutschen.

Heimathäppchen Rezepte aus diesem Buch

Heimatverbunden und doch gesund. Die Heimathäppchen auf Facebook, Instagram und rezepte. caropolis.eu! So kocht NRW! Kennen Sie Plaaten in de Pann, Lippische Rosen und Hahn mit letzter Olung? Noch nicht? Das wird sich bald andern! Denn sie alle gehoren zu den "Heimathappchen", den besten und beliebtesten Rezepten aus Nordrhein-Westfalen. TRaditionelle Rezepte in. Videos zu Heimathäppchen - Rezepte aus NRW | NRW Rezepte - neu interpretiert. Heimathäppchen - Land und Lecker. 98K likes. Willkommen bei "​Heimathäppchen - Rezepte aus NRW". Dies ist ein offizieller Auftritt des Westdeutschen. Heimathäppchen: So kocht NRW | Tanas, Anja | ISBN: | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch Amazon. Heimathäppchen - So kocht NRW nimmt Sie mit auf eine kulinarische Reise quer durch das bevölkerungsreichste Bundesland - immer auf der Jagd nach den. Thalia: Infos zu Autor, Inhalt und Bewertungen ❤ Jetzt»Heimathäppchen«nach Hause oder Ihre Filiale vor Ort bestellen!

Heimathäppchen

Videos zu Heimathäppchen - Rezepte aus NRW | NRW Rezepte - neu interpretiert. Heimathäppchen - Kochen•Backen. #heimathäppchen. Heimat geht durch den Magen ❤ Schmeckt wie bei Oma Channel von @wdr. Alle Rezepte – tippt. Heimathäppchen - So kocht NRW nimmt Sie mit auf eine kulinarische Reise quer durch das bevölkerungsreichste Bundesland - immer auf der Jagd nach den. Schusterpastete Gerollte Grillschnitzel Herrencreme im Eiserschälchen Gefüllte Zwiebeln Barbara Boudon, Höhle Der Löwen Heute Streit-Boudon. Wirsing in Specksahne Weitere Empfehlungen einblenden Weniger Empfehlungen einblenden. Gefüllte Blätterteigtaschen Weihnachtsfilme Komödie verfassen. Birnenbettelmann Heimathäppchen - Kochen•Backen. #heimathäppchen. Heimat geht durch den Magen ❤ Schmeckt wie bei Oma Channel von @wdr. Alle Rezepte – tippt. Traditionelle Rezepte in modernster Optik – das ist die Idee hinter „​Heimathäppchen“. Bekannt geworden durch die raffiniert gemachten. Heimathäppchen: Die Nordrhein-Westfalen lieben ihre Heimat – und sie lieben das Essen, das sie schon früher bei der Oma in der Küche gegessen haben. . Toast-Hawaii-Auflauf Kommentar verfassen. Kürbiskuchen Soljanka Panhas ist eine Kochwurst, die früher während der jährlichen Hausschlachtung hergestellt wurde und ist in NRW in vielen Varianten verbreitet. War dieser Kommentar für Sie hilfreich? Marcel Seeger.

Heimathäppchen Neuer Abschnitt Video

Heimat - Häppchen - Pillekuchen - Trick Kirschen entkernen - Bottermelkspapp mit Kirschen Rundfunkänderungsstaatsvertrag verpflichtet Rezepte offline zu stellen. Sie holen nicht nur schöne Erinnerungen an meine Kinder- und Jugendzeit aus der Versenkung, sondern lassen auch Heimathäppchen Bild meiner Mutter wieder vor meinem inneren Auge erscheinen, die sich mi Rhabarbersuppe Andere Kunden kauften auch. Bärlauch-Zupfbrot Laura Wirbelt Staub Auf Soljanka Ofenmedaillons mit Pilzen Herrencreme im Eiserschälchen Toast-Hawaii-Auflauf

Wir nehmen euch mit auf eine Reise nach Cornwall, an die englische Küste. Zu einer Kanne Schwarztee serviert man dort frische, oft noch warme Scones, fruchtige Erdbeerkonfitüre und Clotted Cream — ein dicker, buttriger Rahm, der zu den Spezialitäten Cornwalls gehört.

Immer wieder erreichen uns Userwünsche, und wir setzen sie gerne um, auch wenn es manchmal etwas dauert. Wir hoffen, dass unsere Version ihren Geschmack trifft!

Wenn wir nicht zur Kirmes gehen können, dann kommt die Kirmes eben zu uns. Frei nach dem Motto backen wir heute eine traditionelle Kirmesleckerei: Moppen aus dem Münsterland.

Die rundlichen Lebkuchenhappen mit Zuckerglasur schmecken feinwürzig und sollen durch die enthaltene Gewürzmischung den Magen schonen.

In der Hafenstadt Valencia haben wir uns angeschaut, wie eins der spanischen Nationalgerichte zubereitet wird: Die Paella.

Rundkornreis, kostbarer Safran, Hähnchenschenkel, Bohnen und Tomaten kochen zu einer köstlichen Mischung, deren ganz besonderer Schatz sich am Boden versteckt: Hier backt der Reis zu einer knusprigen Schicht, dem Socarrat.

Die Grillsaison läuft auf Hochtouren und wir haben uns ein köstliches Rezept überlegt. Wir rollen dünne Schweineschnitzel mit einer raffinierten Füllung zu kleinen Rouladen, verschnüren sie gut und werfen sie so auf den Grill.

So entsteht ein Heimathäppchen der besonderen Art. Unsere virtuelle Urlaubsreise führt uns in den hohen Norden: Nach Skandinavien.

Dementsprechend backen wir weiche Zimtschnecken mit reichlich Hagelzucker und einem Hauch Kardamom, deren warmer Duft das ganze Haus erfüllt.

Woran denkt man bei "Ruhrgebiet" als Erstes? An Kohle. Also haben sie ihren warmen Schokoladenkuchen auch gleich so genannt. Also, uns hat das überzeugt!

Wir wissen genau, was in unsere selbstgemachte Heimathäppchen-Wurst kommt, nämlich Schweinefleisch, Sahne und Gewürze. Diese Zutaten verarbeiten wir zu feinen Bratwürsten, die ganz ohne Hülle auskommen.

Wir bei den Heimathäppchen lieben Teigtaschen — zum Beispiel unsere knusprigen Blätterteigtaschen, die mit einer saftigen Füllung aus Spinat und Weichkäse gefüllt sind.

Unsere virtuelle Sommerreise führt uns nach Marokko. Wir kochen ein klassisches Schmorgericht im Tontopf: Tajine.

Unsere besteht aus Hähnchenschenkeln, einer bunten Gemüsemischung und vielen exotischen Gewürzen. Das Einfache kann so gut sein: Wir kochen heute milden Wirsing ganz ohne Schnickschnack in einer cremigen Specksahne.

So schmeckt es auch an warmen Sommertagen. Sie schmecken köstlich von der Hand in den Mund — Erdbeeren. Weiter geht es mit unserer virtuellen Urlaubsreise: Heute tummeln wir uns am deutschen Nordseestrand, wo es die leckersten Fischbrötchen gibt.

Wir frittieren zarte Kabeljaufilets in lockerem Bierteig und servieren sie im rustikalen Brötchen mit selbstgemachter Remoulade und Gewürzgurken.

Ob Festivalsaison, Weihnachtsmarkt oder einfach nur ein Picknick im heimischen Garten — Handbrot passt immer.

Herzhafter Hefeteig, der mit allerlei Leckereien gefüllt werden kann — bei uns natürlich mit einer Extraportion NRW — und sowohl warm als auch kalt schmeckt, klingt immer verlockend.

Dazu passt ein cremiger Dip. Bei Tiramisu ist es ohnehin schon schwer zu widerstehen. Da Corona uns allen einen Strich durch die Urlaubsplanung gemacht hat, verreisen wir virtuell.

Unsere erste Station ist das sonnige Sizilien. Wir bereiten köstliche Arancini zu, frittierte Bällchen aus cremigem Reis, die wir mit Mozzarella füllen und auf einem Bett aus sommerlichem Paprikagemüse servieren.

Wer kennt sie nicht, die dreifarbige Eisspezialität zwischen zwei knusprigen Waffeln? Für den besonderen Kick peppen wir die Frikadellen mit einem Schuss Bier auf.

In NRW lieben wir unsere Suppen, ob stückig, cremig, leicht oder vollgepackt mit allem, was wir haben. Heute zaubern wir eine feine Suppe auf Hühnerbrühenbasis, der wenige Kartoffeln Bindung verleihen und die mit reichlich saurer Sahne und etwas Kümmel abgeschmeckt wird.

Das Herz eines jeden Fleischliebhabers lacht, wenn ihm ein perfekt gebratenes Steak vorgesetzt wird. Wir kochen heute feines Hüftsteak, das sich besonders schick gemacht hat: Es kommt nämlich unter einer aromatischen Senfkruste daher.

Wir haben eine tolle Alternative für Euch: Einen herzhaften Salat aus Buchweizenbulgur — vorgekochtem Buchweizenschrot —, der mit Tomaten und vielen frischen Kräutern würzig abgeschmeckt wird.

Heute schwelgen wir in nostalgischen Kindheitserinnerungen: Wir bereiten einen Kalten Hund zu, den schokoladigen No-Bake-Kuchen, der eine mehr als hundertjährige Tradition hat — und feiern damit unseren eigenen Geburtstag.

Was gibt es Schöneres, als Sonntags gemütlich Kaffee zu trinken? Alles neu macht der Mai… und er verwöhnt uns auch gerne mit den ersten sommerlich warmen Sonnentagen.

Sie werden dort zu robusten Eintöpfen verkocht. Wir bedienen uns heute ein wenig in den Küchen des Orients und bereiten aus heimischen dicken Bohnen köstliche, knusprig frittierte Bällchen — Falafel — zu.

Das können wir aber auch — nur füllen wir für unsere Cordon Flönz saftige Schweineschnitzel mit einer würzigen Blutwurstfüllung.

Mit den Rübchen kochen wir ein feines Cremesüppchen. Die westfälische Küche ist sowohl robust als auch kartoffellastig, und eines ihrer ursprünglichen Gerichte ist der Pickert.

Hefeteig und Kartoffelraspeln, nach Geschmack mit oder oder Rosinen, werden je nach Region zu dicken oder dünnen Pfannkuchen oder aber in einer Kastenform gebacken.

Das saftige Gebäck ist ein vielgeliebter Klassiker vom Bäcker um die Ecke. Die köstlichen Teilchen werden aus lockerem Rührteig hergestellt und traditionell jeweils zu Hälfte mit heller und dunkler Glasur bestrichen.

Nicht nur Spargel hat Saison, auch Rhabarber verabschiedet sich schon im Juni wieder vom Speiseplan, während Erdbeeren ein wenig länger durchhalten.

Manchmal muss es einfach der Klassiker sein: Nudelsalat ohne viel Schnickschnack, so wie Oma ihn zubereitet — mit Gabelspaghetti, Fleischwurst, hartgekochten Eiern, sauren Gürkchen und cremiger Mayonnaise.

Buttriger Mürbeteig — den wir mit gemahlenen Mandeln zubereiten — und eine fruchtige Apfelfüllung sorgen für leuchtende Gesichter. Das Schönste am Sommer ist vielleicht die Sonne… aber das Zweitschönste mit Sicherheit das viele frische Gemüse aus heimischem Anbau, das nun auf den Markt kommt.

Wir kochen damit feinwürzige Gemüseschnitten, die knusprig gebraten serviert werden. Omas Eierlikörkuchen kann heute unter Umständen gleich zwei Generationen von Müttern glücklich machen.

Alle anderen aber natürlich auch, egal ob man den Muttertag feiert oder nicht. Wir backen einen wunderbar altmodischen Rührkuchen — der schmeckt wie bei Oma!

Wir backen sie mit einer leckeren Dill-Knoblauch-Paste gefüllt im Ofen und servieren sie mit einem sommerlichen Kartoffelsalat.

Man kann nicht im Rheinland aufwachsen, ohne jemals Oberländer gegessen zu haben: Das Brot aus Weizen- und Roggenmehl wird in jeder Bäckerei angeboten.

Wenn Spargel mit Kartoffeln und Schinken schon mehrfach auf den Tisch gekommen sind wird es Zeit für etwas Neues — wir bereiten heute einen warmen Spargelsalat mit Kirschtomaten und Kräutern zu, der so hübsch aussieht wie er gut schmeckt.

Nichts ist schöner, als vom Duft frischen Gebäcks aus dem Bett geworfen zu werden — und darum freuen wir uns immer über entsprechende Rezepte.

Heute backen wir rheinische Rosinenstütchen, runde Brötchen aus weichem Hefeteig. Und damit sie auch optisch eine gute Figur machen, verzieren wir sie mit Zuckerguss und Mandeln.

Wir backen einen köstlichen Rhabarberkuchen mit Mürbeteigboden, Mandelcreme und Streuseln und sind sicher, dass für das letzte Stück gekämpft werden wird.

Spargel und Schinken sind eine unschlagbare Kombi — aber was spricht dagegen, ein wenig zu experimentieren? Sobald die Sonne wieder häufiger scheint, überkommt uns die Lust, den Grill anzuwerfen.

Frisch aus dem Ofen ist unser würziges Bärlauch-Zupfbrot aus Hefeteig die perfekte Ergänzung für die ersten wärmeren Grilltage.

Würstchen im Schlafrock sind ein beliebtes Partygericht. Man kann die leckeren Teigtaschen aber nicht nur mit Würstchen füllen — wir zeigen heute drei köstliche Füllungen.

Probiert eine oder alle aus oder entwickelt eure ganz eigene Füllung. Wir feiern heute den Tag des Bieres, und weil Ihr auch ohne unsere Hilfe eine Flasche öffnen könnt, haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht: Wir mixen einen feinen Cocktail mit Biersirup und edler Kräuternote.

Wir kochen daraus eine Suppe mit Rindfleisch und vielen frischen Kräutern. Es ist wieder Zeit, über den Tellerrand zu schauen — und heute schauen wir nach Tschechien, wo herzhafte Gerichte auf der Tagesordnung stehen.

Weincreme ist ein Klassiker, der gerne an Sonntagen oder zu Familienfeiern auf den Tisch kommt. Aber wie wäre es mit Biercreme?

Nudelkuck ist ein traditionelles Gericht vom Niederrhein und klassische Resteverwertung: Nudeln, Bratenreste und Ei wurden zusammen in einer Pfanne gebacken.

Wir verwenden frische Nudeln und gekochten Schinken. Um Geld zu sparen ersetzte man einen Teil des teuren Fleisches mit gekochter, zerstampfter Kartoffel.

Ein leckerer Snack für euer nächstes Picknick. Eine schöne Vorspeise für eine gesellige Runde: Für unsere pikante Torte machen wir aus Rheinischem Schwarzbrot einen ganz besonderen Kuchenboden und bestreichen ihn mit einer feinen Creme aus Klatschkies und Kräutern.

Wir mussten feststellen, dass Pickert nicht gleich Pickert ist. Aus bunten Möhren zaubern wir einen supersaftigen Kuchen. Und das ganz ohne Mehl!

Das Rezept für seine erstklassige Kartoffelsuppe lebt allerdings weiter und ist bei ihrer Familie noch immer ein absoluter Renner — leider kriegt sie niemand so gut hin, wie Opi Hans.

Deftige Hausmannskost aus günstigen Zutaten findet sich im Ruhrpott zu Hauf … so wie diese Hauerpfanne, die wir für Euch ausgegraben haben.

Wir in NRW lieben unsere Kartoffelsalate, und wohin man schaut, es gibt lauter unterschiedliche Varianten. Anders als in Bayern mag man es in NRW cremig — Kartoffelsalate werden mit Mayonnaise oder saurer Sahne angemacht oder sogar mit einer warmen Mehlschwitze.

Es ist Bärlauch-Saison! Das Wildkraut duftet und schmeckt angenehm nach Knoblauch, deswegen bereiten wir einen frischen Bärlauchquark zu, den wir mit leckeren hausgemachten Crackern servieren.

Wir backen heute Rote-Bete-Waffeln, die nicht nur durch ihre hübsche Farbe ins Auge stechen, sondern auch wirklich lecker schmecken.

Sobald es kühl wird, steigt die Sehnsucht nach deftiger Küche…wir sind dem Ruf gefolgt und kochen heute würzigen Kasslerbraten mit Sauerkraut.

Dazu schmecken Kartoffeln oder Schupfnudeln super. Wer kennt sie nicht, die feine Käse-Lauch-Suppe? Er hat aber auch Verwandtschaft, die sich nicht verstecken muss: Zum Beispiel den Brünsterhofkäse, der dem Tilsiter ähnelt.

Ein klassisches Freitagsgericht, das in ganz NRW auf den Tisch kommt ist wohl Rahmspinat, mit Eiern und Kartoffeln — davon inspiriert haben wir einen feinen Salat gezaubert, der mit pochierten Eiern und cremigem Dressing garniert wird.

Dazu gibt es knusprige Kartoffelplätzchen. Heringsstipp ist in ganz NRW bekannt und beliebt — wir haben diverse bergische, rheinische und niederrheinische Rezepte begutachtet aber kaum Unterschiede gefunden.

Der Zoch kütt! Der eignet sich perfekt für die Karnevalsparty aber auch als Geburtstagskuchen! Wir feiern mit euch die fünfte Jahreszeit — Karneval!

Und unser heutiges Rezept darf dabei nicht fehlen: Mutzen. Ob mit oder ohne Rosinen — ihr entscheidet. Hier im Rheinland lieben wir unsere klassischen Reibekuchen, aber wir probieren ab und an gerne Neues aus.

Deswegen verfeinern wir unsere Reibekuchen heute mit dem trendigen Wurzelgemüse Topinambur. Die tolle Knolle ist gesund und kalorienarm und schmeckt zart nussig.

Wenn wir am Valentinstag über den Tellerrand schauen, kann unser Blick sich ja nur zielsicher auf unsere als romantisch verschrienen Nachbarn richten — und so sind wir heute im schönen Frankreich gelandet.

Mitten im Winter können wir alle ein paar Extra-Vitamine vertragen! Und da kommt dieser Klassiker wie gerufen: Selleriesalat. Angemacht mit frischer Mayonnaise und garniert mit gerösteten Walnüssen passt er perfekt zu deftigen Wintergerichten.

Was wärmt bei dem usseligen Wetter besser als ein dampfender Auflauf aus dem Ofen? Wir haben uns heute eine besondere Variante überlegt: Bratwurstauflauf.

Wir haben Lust auf einen frischen Salat und haben uns einen Klassiker rausgepickt: Lauchsalat. Aufgepeppt mit frischen Orangenfilets, einem leichteren Dressing und einem leckeren Topping aus gerösteten Walnüssen tröstet dieser Salat durch die letzten trüben Wintertage.

Wir probieren heute mal etwas Verrücktes aus und belegen knusprigen Hefeteig mit würzigem Grünkohl und deftigem Schinkenspeck. Fertig ist die original nordrhein-westfälische Pizza!

In NRW wird er gerne deftig zubereitet und mit Kartoffeln serviert. Wir haben uns heute etwas Spannendes ausgedacht und braten die feinen Sprossen in knuspriger Panade.

Wie wäre es mit einem noch lauwarmen Stückchen Kaneelkranz? Schwarzwurzeln gehören nicht zu den Gemüsesorten, die ständig auf den Tisch kommen — dabei schmeckt das feine Gemüse, das im Ruhrgebiet auch liebevoll Bergmannsspargel genannt wird, wirklich gut.

So ein kleines Wunder hat sie heute im Gepäck. Wir lieben Kuchen — vor allem, wenn er herzhaft ist! Bei uns gibt es heute einen Klassiker, wie ihn Oma zubereitete: Deftige Rippchen.

Und weil wir heute gar keine Lust auf Experimente haben, servieren wir dazu Kartoffelpüree und Sauerkraut. Was gibt es besseres als eine wärmende Suppe an kalten Wintertagen?

Bei uns gibt es heute Zwiebelsuppe — auf die rheinische Art. Mit ordentliche Käse überbacken wird sie mit deftiger Mettwurst serviert.

Das wärmt die Seele und macht satt! Der nächste Sonntag kommt bestimmt und damit auch die perfekte Gelegenheit für dieses köstliche Gericht. Entdeckt haben wir den Gaumenschmaus in einem alten Kochbuch zur Ruhrgebietsküche.

Weil wir der Weihnachtszeit etwas hinterhertrauern und die Winterluft uns noch immer erbarmungslos um die Ohren pfeift, zeigen wir euch heute, wie ihr ohne viel Aufwand köstliches Früchtebrot backt.

Das wärmt eure Seele nach einem kalten Spaziergang im Schnee. Die bescheidene Rote Bete ist ein Gemüse, das wir mehr wertschätzen sollten: Sie ist sehr gesund, im Winter erhältlich und da sie regional angebaut wird auch sehr preiswert zu haben.

Heute haben wir direkt drei köstliche Arten von Rote-Bete-Salat. Probiert sie nacheinander aus oder bereitet alle drei Sorten für ein Partybuffet zu — da alle mit einem Topf Roter Bete starten, ist das nur wenig Aufwand.

Und deshalb haben wir einen würzigen, alltagstauglichen Klassiker ausgegraben: Wir kochen heute köstliches Kartoffelgulasch mit Zwiebeln, Mettwurst und Paprika.

Anders als klassisches Gulasch muss es nicht stundenlang schmoren, sondern ist fertig, sobald die Kartoffeln gar sind. Vorhang auf für den Knollensellerie.

Sie bestehen anders als ihre Cousinen nicht aus gekochten und rohen Kartoffeln, sondern aus hausgemachtem Eiernudelteig. Karamell ist ein wunderbarerer Seelenschmeichler und passt zu Pudding und Kuchen genauso wie als Topping zum Kaffee.

Wir greifen dann auf unser Grundrezept zurück. Ruck zuck gemacht und einfach nur lecker. Wir schenken euch heute mal wieder Kindheitserinnerungen und kochen ein einfaches Gericht, das nahezu überall in NRW bekannt ist: Schlichte Milchsuppe, die mit ihrer tröstenden Wärme Bäuche füllt und auch über das eine oder andere Wehwehchen hinweghilft.

Du bist kurzfristig zu einer Silvesterparty eingeladen und möchtest nicht mit leeren Händen aufkreuzen? Wir haben eine sexy Alternative zur Flasche Sekt!

Dazu: Cracker, Pumpernickeltaler, Baguettescheiben, Salzbrezeln oder Chips — einfach das, was du halt gerade im Haus hast.

Das Jahr nähert sich dem Ende, und somit wird es Zeit, das angemessene Einläuten des neuen Jahres zu planen.

Wir wollen natürlich nicht zurückstehen und wagen uns an einen spektakulären Klassiker: Die Feuerzangenbowle.

Wer kennt sie nicht, die Sendung mit der Maus? Wir backen heute feine Mauskekse, die mit Rollfondant herausgeputzt werden. Heute führt uns unsere Neugierde nach Luxemburg.

Die luxemburgische Küche hat einfache, bäuerliche Wurzeln und wird von den Nachbarländern beeinflusst. Wir versuchen uns an der kleinen Variante aus zartem Blätterteig und mildem Hühnerragout.

Eine eigene Erfindung die wirklich super gut schmeckt und toll aussieht. Ein schönes Stück Braten ist super festlich und zugleich benutzerfreundlich.

Denn man kann, während der Braten im Ofen ist, in Ruhe die Beilagen vorbereiten. Dazu schmecken Kartoffelplätzchen und Rosenkohlblättchen. Wenn Rezeptentwicklung und Redaktion zeitgleich von derselben Suppe schwärmen, die Oma schon immer zu Weihnachten auftischt, dann wird es höchste Zeit, euch das Rezept zu verraten.

Aber wisst ihr auch, wie man leckeren Vanillepudding — wie früher von Omi — selbst herstellt? So, dass er schön fest wird und man ihn gut stürzen kann?

Wir zeigen es euch! Welche Stadt kommt euch in den Sinn, wenn ihr an Marzipan denkt? Richtig, Lübeck! Wir geben euch ein tolles Rezept an die Hand, damit ihr nicht extra bis Lübeck fahren müsst.

Wobei sich ein Besuch zur Adventszeit wirklich lohnt — der Weihnachtsmarkt ist wunderschön! Kuchenfee Lisa zaubert als gelernte Konditorin die allerfeinsten Köstlichkeiten.

Das Rezept was sie uns mitgebracht hat, passt perfekt zum Nachmittagskaffee oder einem verträumten Sonntagsfrühstück: Sie backt mit uns lockere Hefeschnecken mit Apfel-Rosinen-Füllung.

Wir kochen heute Westerwälder Sauerkrautauflauf: Sahniges Kartoffelpüree, gesundes Sauerkraut und Mett- oder Leberwurst werden in eine Auflaufform geschichtet, mit Butterflöckchen bestreut und im Backofen überbacken, bis sich eine wundervolle goldene Kruste bildet.

Kennt ihr Klaushähnchen? Im Tecklenburger Land werden sie traditionell in der Weihnachtszeit gebacken und vor allem am Nikolaus- und Martinstag verteilt.

In Mettingen verteilt man sie zudem zur Eröffnung des wunderschönen Weihnachtsmarktes. Bei den Besten Heimathäppchen kocht Anja Tanas leckeren Rinderschmortopf, der mit reichlich Rübenkraut gewürzt wird und so nicht nur köstlich schmeckt, sondern auch eine appetitlich, satte Farbe bekommt.

Die himmlische Kombination aus buttrigem Mürbeteig und leuchtend rotem Johannisbeergelee trifft auf jeden Fall auch unseren Geschmack.

Feine Haferflocken und Mandeln sorgen mit ein ganz bissen Schokolade für einen leckeren Genuss. Anne hat uns ein Rezept für ein cremiges Graupenrisotto mit vielen Kräutern verraten.

Würstchen im Schlafrock sind ein Dauerbrenner. Wir packen die Zizies in einen weichen, saftigen Hefeteig und servieren sie mit einem cremigen Zwiebeldip.

Monschau in der Eifel ist nicht nur ein wunderhübsches Ausflugsziel, sondern hat auch eine kulinarische Besonderheit zu bieten: Monschauer Senf. In rustikalen Gasthäusern wird natürlich auch damit gekocht, und so findet sich auf mancher Speisekarte ein Monschauer Senfschnitzel.

Wir backen die kleinen Hefekerlchen heute selber — ausgestattet mit Rosinenaugen und Tonpfeifen stehen sie den gekauften in nichts nach und sie sorgen dafür, dass das ganze Haus köstlich duftet.

Quark und Pumpernickel sind für die Westfalen wichtige Zutaten — aus der Stippmilch zum Beispiel sind sie nicht wegzudenken.

Und er macht aus Schlehen eine heimische Oliven-Alternative. Was gibt es Schöneres als einen dampfenden Teller Suppe, sobald das Wetter wieder ungemütlich wird?

Das sieht auch Astrid Gerdes vom Lernbauernhof in Xanten so. Heute gibt es Milchreis in einer ganz neuen Form: Wir formen die abgekühlte Masse zu runden Bällchen, die in verschlagenem Ei und Paniermehl gewendet und goldbraun frittiert werden.

Seid ihr schon auf dem Weg zur Küche, oder worauf wartet ihr noch? Neben Halben Hähnen und Reibekuchen steht in vielen Brauhäusern auch Biergeschnetzeltes auf der Karte… und wir fanden, das ist einen Versuch wert.

Wir geben uns immer Mühe, tolle Gäste für Euch am Start zu haben — und die heutige ist keine Ausnahme. Wir schauen mal wieder über den Tellerrand und wo ist es derzeit spannender als in Bayern?

Dort startet heute das Oktoberfest und wir konnten uns kaum entscheiden welches der leckeren und traditionellen Gerichte wir auswählen sollten.

Seid gespannt! Dicke Sauerländer — eine Kultwurst im Sauerland. Wir packen sie in einen knusprigen Bierteigmantel. Und daneben kommt Schlodderkappes, ein echter Eintopf-Klassiker.

Im Gepäck hat sie weiche Brötchen, die nicht nur Kürbis enthalten, sondern auch wie Kürbisse aussehen — seid gespannt, wie sie das hinkriegt!

Gesagt, getan! Im Sommer kommt der Wunsch nach leichterer Kost. Deswegen gibt es heute einen leckeren Salat mit gebackenen Atta-Käse aus dem Sauerland.

Spitzenkoch Björn Freitag hat sich etwas ganz Besonderes überlegt. Unbedingt ausprobieren! Dicke Bohnen sind von Juni bis August frisch als Freilandware erhältlich.

Das wollen wir natürlich ausnutzen und starten mit einem geliebten Klassiker in die Saison: Dicke Bohnen in Mehlschwitze mit Zwiebelchen, Speck und Bohnenkraut.

Spitzkohl wird gerne als Rahmgemüse oder als Untereinander zubereitet. Wir haben uns nach einer spannenderen Zubereitung umgesehen und sind prompt fündig geworden: Wir vierteln den Spitzkohl und werfen ihn auf den Grill.

Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei nicht um Käse, sondern um Sülze aus Schweine-, Rinds- oder Kalbskopf, die in Form eines runden Laibs angerichtet wird.

Wir wollten Euch nicht komplett verschrecken und verwenden Schweinebäckchen. Mit dem obligatorischen Loch in der Mitte und mit reichlich Kümmel und Salz bestreut, wird er traditionell mit Mett und Zwiebelwürfeln serviert.

Eine ganz besondere Köstlichkeit gibt es im Rheinland: Grillagetorte. Wir wollen das hiermit ändern. Baiser, knackiger Krokant, reichlich Schokolade und feine Sahnecreme werden zu einer Eistorte gefroren.

Es gibt Grillfackeln aus Schweinebauch in einer leckeren Bärlauchmarinade. Unser Fleisch kommt aus der Eifel, wo sich regionale Bauern zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen haben und sich bemühen, Schweine artgerecht aufzuziehen und gesund zu füttern.

Das Einfache kann so gut sein: Wir zaubern heute ein einfaches, aber nichtsdestotrotz köstliches Dessert. Ursprünglich war Stippmilch dickgelegte Sauermilch, die mit wenig Firlefanz aufgetragen wurde.

Inzwischen besteht sie aus Quark, Milch, Sahne und wird mit frischem Obst serviert. Zugegeben, Biskuitrollen sind ursprünglich nicht aus Nordrhein-Westfalen ABER echt totaaal lecker und wir essen sie hier schon ziemlich lange!

Der Kuchen ist auch eine tolle Überraschung zum Muttertag! Dieses Rezept ist nicht ganz so kinderfreundlich aber wir hoffen, dass wir mit unserem Erdbeerlikör den einen oder anderen Erwachsenen glücklich machen.

Currywurst und Pott — eine unzertrennliche Liebe! Herbert Grönemeyer widmete dem Würstchen sogar ein eigenes Lied. Wir kochen lieber, als zu singen.

Wer liebt sie nicht, fruchtige Erdbeerkonfitüre aus frischen heimischen Erdbeeren? Für diese Fälle haben wir ein tolles Rezept für Euch: kaltgerührte Erdbeerkonfitüre.

Der Sommer ist nicht die Zeit für schwere Buttercremes und eine Überdosis Schokolade…aber eine gut gekühlte Käsesahnetorte mit frischen Erdbeeren wäre doch was, oder?

Und Hand aufs Herz: Ein paar wurden immer schon auf dem Feld gegessen, heimlich. Nein, das ist kein Schreibfehler!

Kaum zu glauben, was man aus Brötchen vom Vortag geniales zaubern kann! Und es sich deshalb nicht leisten konnte, Essen wegzuwerfen.

Bergische Kaffeetafel — wie Brunch, nur besser. Aber wie kriegt man die so hin, dass die mal ein bisschen anders schmecken? Ganz einfach: Mit unserer leckeren Erdbeersahne und Schokostückchen im Waffelteig.

Wir schauen über den Tellerrand und schielen auf die Gerichte unserer Nachbarn. Knusprig gebackener, dünnflüssiger Teig, mit reichlich Puderzucker bestreut.

Die Anregung für diese tolle Frühstücksüberraschung haben wir aus einem Sauerländer Landfrauenbackbuch. Lämmer waren jahrhundertelang beliebte Opfertiere, deren Fleisch auf Altären verschiedener Religionen geopfert wurden.

Wir backen lieber ein Osterlämmchen aus Rührteig. Wir haben schon mehrere Eierlikör-Desserts zubereitet — selbst hergestellt haben wir ihn aber noch nie.

Wir finden es wird höchste Zeit! Heute gibt es Spargelsuppe mit Walbecker Spargel vom Niederrhein. Wir dachten uns: Spargelsuppe kann jeder und haben sie in selbstgebackenen Suppenschalen aus Brotteig gefüllt.

Spargelquiche, Spargelsuppe, Spargelsalat Dieses Mal wollen wir keinen Schnickschnack, sondern einen echten Klassiker: NRW -Spargel mit Pellkartoffeln, feinem Schinken — eine kleine Auswahl kann nicht schaden — und unserer blitzschnellen Heimathäppchen-Hollandaise.

Unsere Heimathäppchen-Sauce-Hollandaise ist blitzschnell gemacht und passt nicht nur super zu Spargel, sondern auch zu Blumenkohl und anderem Gemüse.

Heute versuchen wir uns an einem köstlich-lockeren Rührteig mit Marzipan, fruchtigem Rhabarber und üppigem Baiser. Vergesst nicht, uns einzuladen, wenn ihr ihn nachbackt!

Wir backen heute eine kleine Berühmtheit: Paderborner Landbrot. Wir holen wieder einmal unsere erprobte Kastenform hervor und legen los!

Wie so viele klassische Zubereitungen, ist sie so viel mehr als die Summe ihrer Zutaten — sie schmeckt warm und kalt. Und zwar als Armer Ritter mit Puderzucker oder Zimtzucker.

Wir nicht! Einfach zu kochen, lecker und preiswert — über Erbsensuppe können wir nur Gutes berichten. Wir kochen einen klassischen Eintopf mit Kartoffeln, Möhren, reichlich Wurst und feinem Liebstöckel nach einem Familienrezept des Heimathäppchenteams — und sie eignet sich super als Grundlage für die Karnevalstage!

Für eingefleischte Karnevalisten ist die Saison schon längst eröffnet — jetzt ziehen auch die Partygänger nach. Wir feiern Weiberfastnacht und schauen über den Tellerrand Was könnte das wohl sein?

Super lecker! Wir backen ihn im Ofen und servieren ihn mit Äpfeln und Zwiebeln. Nicht fehlen dürfen natürlich knusprige Cracker oder frisches Baguette, um den geschmolzenen Käse aufzutunken Heute schauen wir über den Tellerrand und schielen auf die Teller unserer Nachbarn.

Es gibt köstliche Franzbrötchen aus Hamburg. Sie sind mit viel Zimt gewürzt und schmecken ausgezeichnet zur nachmittäglichen Tasse Kaffee. Am Sebastianustag zieht die Schützenbruderschaft St.

Letzteres braucht sich übrigens nicht zu verstecken: Frittiert in knusprigem Bierteig schmeckt die schlichte Schwarzwurzel köstlich. Dann wird es höchste Zeit!

Sind recht schnell gemacht und wirklich lecker. Sauerländer Bierfleisch kann aus Rind- oder Schweinefleisch hergestellt werden. Ihr habt eine Frage zu einem unserer Häppchen?

Oder ihr wollt uns einfach mal beim Kochen zugucken? Kein Problem - hier ist unser erster Kochkurs! Wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Webseiten sicher fühlen.

Hier erfahren Sie, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden. Auf unserer Übersicht haben wir die aktuellsten zusammengefasst.

Nach drei Monaten sind wir duch den Rundfunkänderungsstaatsvertrag verpflichtet Rezepte offline zu stellen.

Wetter Verkehr. Mediathek Fernsehen. Heimathäppchen: So kocht NRW. Diese Seite benötigt JavaScript. Bitte ändern Sie die Konfiguration Ihres Browsers.

Rezept des Tages. Neuer Abschnitt Teaser. Banner Teaser. Sendehinweis: Land und Lecker 9.

Unsere virtuelle Urlaubsreise führt uns in den hohen Norden: Nach Skandinavien. Dementsprechend backen wir weiche Zimtschnecken mit reichlich Hagelzucker und einem Hauch Kardamom, deren warmer Duft das ganze Haus erfüllt.

Woran denkt man bei "Ruhrgebiet" als Erstes? An Kohle. Also haben sie ihren warmen Schokoladenkuchen auch gleich so genannt.

Also, uns hat das überzeugt! Wir wissen genau, was in unsere selbstgemachte Heimathäppchen-Wurst kommt, nämlich Schweinefleisch, Sahne und Gewürze.

Diese Zutaten verarbeiten wir zu feinen Bratwürsten, die ganz ohne Hülle auskommen. Wir bei den Heimathäppchen lieben Teigtaschen — zum Beispiel unsere knusprigen Blätterteigtaschen, die mit einer saftigen Füllung aus Spinat und Weichkäse gefüllt sind.

Unsere virtuelle Sommerreise führt uns nach Marokko. Wir kochen ein klassisches Schmorgericht im Tontopf: Tajine.

Unsere besteht aus Hähnchenschenkeln, einer bunten Gemüsemischung und vielen exotischen Gewürzen. Das Einfache kann so gut sein: Wir kochen heute milden Wirsing ganz ohne Schnickschnack in einer cremigen Specksahne.

So schmeckt es auch an warmen Sommertagen. Sie schmecken köstlich von der Hand in den Mund — Erdbeeren.

Weiter geht es mit unserer virtuellen Urlaubsreise: Heute tummeln wir uns am deutschen Nordseestrand, wo es die leckersten Fischbrötchen gibt.

Wir frittieren zarte Kabeljaufilets in lockerem Bierteig und servieren sie im rustikalen Brötchen mit selbstgemachter Remoulade und Gewürzgurken.

Ob Festivalsaison, Weihnachtsmarkt oder einfach nur ein Picknick im heimischen Garten — Handbrot passt immer. Herzhafter Hefeteig, der mit allerlei Leckereien gefüllt werden kann — bei uns natürlich mit einer Extraportion NRW — und sowohl warm als auch kalt schmeckt, klingt immer verlockend.

Dazu passt ein cremiger Dip. Bei Tiramisu ist es ohnehin schon schwer zu widerstehen. Da Corona uns allen einen Strich durch die Urlaubsplanung gemacht hat, verreisen wir virtuell.

Unsere erste Station ist das sonnige Sizilien. Wir bereiten köstliche Arancini zu, frittierte Bällchen aus cremigem Reis, die wir mit Mozzarella füllen und auf einem Bett aus sommerlichem Paprikagemüse servieren.

Wer kennt sie nicht, die dreifarbige Eisspezialität zwischen zwei knusprigen Waffeln? Für den besonderen Kick peppen wir die Frikadellen mit einem Schuss Bier auf.

In NRW lieben wir unsere Suppen, ob stückig, cremig, leicht oder vollgepackt mit allem, was wir haben. Heute zaubern wir eine feine Suppe auf Hühnerbrühenbasis, der wenige Kartoffeln Bindung verleihen und die mit reichlich saurer Sahne und etwas Kümmel abgeschmeckt wird.

Das Herz eines jeden Fleischliebhabers lacht, wenn ihm ein perfekt gebratenes Steak vorgesetzt wird.

Wir kochen heute feines Hüftsteak, das sich besonders schick gemacht hat: Es kommt nämlich unter einer aromatischen Senfkruste daher.

Wir haben eine tolle Alternative für Euch: Einen herzhaften Salat aus Buchweizenbulgur — vorgekochtem Buchweizenschrot —, der mit Tomaten und vielen frischen Kräutern würzig abgeschmeckt wird.

Heute schwelgen wir in nostalgischen Kindheitserinnerungen: Wir bereiten einen Kalten Hund zu, den schokoladigen No-Bake-Kuchen, der eine mehr als hundertjährige Tradition hat — und feiern damit unseren eigenen Geburtstag.

Was gibt es Schöneres, als Sonntags gemütlich Kaffee zu trinken? Alles neu macht der Mai… und er verwöhnt uns auch gerne mit den ersten sommerlich warmen Sonnentagen.

Sie werden dort zu robusten Eintöpfen verkocht. Wir bedienen uns heute ein wenig in den Küchen des Orients und bereiten aus heimischen dicken Bohnen köstliche, knusprig frittierte Bällchen — Falafel — zu.

Das können wir aber auch — nur füllen wir für unsere Cordon Flönz saftige Schweineschnitzel mit einer würzigen Blutwurstfüllung.

Mit den Rübchen kochen wir ein feines Cremesüppchen. Die westfälische Küche ist sowohl robust als auch kartoffellastig, und eines ihrer ursprünglichen Gerichte ist der Pickert.

Hefeteig und Kartoffelraspeln, nach Geschmack mit oder oder Rosinen, werden je nach Region zu dicken oder dünnen Pfannkuchen oder aber in einer Kastenform gebacken.

Das saftige Gebäck ist ein vielgeliebter Klassiker vom Bäcker um die Ecke. Die köstlichen Teilchen werden aus lockerem Rührteig hergestellt und traditionell jeweils zu Hälfte mit heller und dunkler Glasur bestrichen.

Nicht nur Spargel hat Saison, auch Rhabarber verabschiedet sich schon im Juni wieder vom Speiseplan, während Erdbeeren ein wenig länger durchhalten.

Manchmal muss es einfach der Klassiker sein: Nudelsalat ohne viel Schnickschnack, so wie Oma ihn zubereitet — mit Gabelspaghetti, Fleischwurst, hartgekochten Eiern, sauren Gürkchen und cremiger Mayonnaise.

Buttriger Mürbeteig — den wir mit gemahlenen Mandeln zubereiten — und eine fruchtige Apfelfüllung sorgen für leuchtende Gesichter.

Das Schönste am Sommer ist vielleicht die Sonne… aber das Zweitschönste mit Sicherheit das viele frische Gemüse aus heimischem Anbau, das nun auf den Markt kommt.

Wir kochen damit feinwürzige Gemüseschnitten, die knusprig gebraten serviert werden. Omas Eierlikörkuchen kann heute unter Umständen gleich zwei Generationen von Müttern glücklich machen.

Alle anderen aber natürlich auch, egal ob man den Muttertag feiert oder nicht. Wir backen einen wunderbar altmodischen Rührkuchen — der schmeckt wie bei Oma!

Wir backen sie mit einer leckeren Dill-Knoblauch-Paste gefüllt im Ofen und servieren sie mit einem sommerlichen Kartoffelsalat. Man kann nicht im Rheinland aufwachsen, ohne jemals Oberländer gegessen zu haben: Das Brot aus Weizen- und Roggenmehl wird in jeder Bäckerei angeboten.

Wenn Spargel mit Kartoffeln und Schinken schon mehrfach auf den Tisch gekommen sind wird es Zeit für etwas Neues — wir bereiten heute einen warmen Spargelsalat mit Kirschtomaten und Kräutern zu, der so hübsch aussieht wie er gut schmeckt.

Nichts ist schöner, als vom Duft frischen Gebäcks aus dem Bett geworfen zu werden — und darum freuen wir uns immer über entsprechende Rezepte.

Heute backen wir rheinische Rosinenstütchen, runde Brötchen aus weichem Hefeteig. Und damit sie auch optisch eine gute Figur machen, verzieren wir sie mit Zuckerguss und Mandeln.

Wir backen einen köstlichen Rhabarberkuchen mit Mürbeteigboden, Mandelcreme und Streuseln und sind sicher, dass für das letzte Stück gekämpft werden wird.

Spargel und Schinken sind eine unschlagbare Kombi — aber was spricht dagegen, ein wenig zu experimentieren?

Sobald die Sonne wieder häufiger scheint, überkommt uns die Lust, den Grill anzuwerfen. Frisch aus dem Ofen ist unser würziges Bärlauch-Zupfbrot aus Hefeteig die perfekte Ergänzung für die ersten wärmeren Grilltage.

Würstchen im Schlafrock sind ein beliebtes Partygericht. Man kann die leckeren Teigtaschen aber nicht nur mit Würstchen füllen — wir zeigen heute drei köstliche Füllungen.

Probiert eine oder alle aus oder entwickelt eure ganz eigene Füllung. Wir feiern heute den Tag des Bieres, und weil Ihr auch ohne unsere Hilfe eine Flasche öffnen könnt, haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht: Wir mixen einen feinen Cocktail mit Biersirup und edler Kräuternote.

Wir kochen daraus eine Suppe mit Rindfleisch und vielen frischen Kräutern. Es ist wieder Zeit, über den Tellerrand zu schauen — und heute schauen wir nach Tschechien, wo herzhafte Gerichte auf der Tagesordnung stehen.

Weincreme ist ein Klassiker, der gerne an Sonntagen oder zu Familienfeiern auf den Tisch kommt. Aber wie wäre es mit Biercreme?

Nudelkuck ist ein traditionelles Gericht vom Niederrhein und klassische Resteverwertung: Nudeln, Bratenreste und Ei wurden zusammen in einer Pfanne gebacken.

Wir verwenden frische Nudeln und gekochten Schinken. Um Geld zu sparen ersetzte man einen Teil des teuren Fleisches mit gekochter, zerstampfter Kartoffel.

Ein leckerer Snack für euer nächstes Picknick. Eine schöne Vorspeise für eine gesellige Runde: Für unsere pikante Torte machen wir aus Rheinischem Schwarzbrot einen ganz besonderen Kuchenboden und bestreichen ihn mit einer feinen Creme aus Klatschkies und Kräutern.

Wir mussten feststellen, dass Pickert nicht gleich Pickert ist. Aus bunten Möhren zaubern wir einen supersaftigen Kuchen.

Und das ganz ohne Mehl! Das Rezept für seine erstklassige Kartoffelsuppe lebt allerdings weiter und ist bei ihrer Familie noch immer ein absoluter Renner — leider kriegt sie niemand so gut hin, wie Opi Hans.

Deftige Hausmannskost aus günstigen Zutaten findet sich im Ruhrpott zu Hauf … so wie diese Hauerpfanne, die wir für Euch ausgegraben haben.

Wir in NRW lieben unsere Kartoffelsalate, und wohin man schaut, es gibt lauter unterschiedliche Varianten. Anders als in Bayern mag man es in NRW cremig — Kartoffelsalate werden mit Mayonnaise oder saurer Sahne angemacht oder sogar mit einer warmen Mehlschwitze.

Es ist Bärlauch-Saison! Das Wildkraut duftet und schmeckt angenehm nach Knoblauch, deswegen bereiten wir einen frischen Bärlauchquark zu, den wir mit leckeren hausgemachten Crackern servieren.

Wir backen heute Rote-Bete-Waffeln, die nicht nur durch ihre hübsche Farbe ins Auge stechen, sondern auch wirklich lecker schmecken. Sobald es kühl wird, steigt die Sehnsucht nach deftiger Küche…wir sind dem Ruf gefolgt und kochen heute würzigen Kasslerbraten mit Sauerkraut.

Dazu schmecken Kartoffeln oder Schupfnudeln super. Wer kennt sie nicht, die feine Käse-Lauch-Suppe? Er hat aber auch Verwandtschaft, die sich nicht verstecken muss: Zum Beispiel den Brünsterhofkäse, der dem Tilsiter ähnelt.

Ein klassisches Freitagsgericht, das in ganz NRW auf den Tisch kommt ist wohl Rahmspinat, mit Eiern und Kartoffeln — davon inspiriert haben wir einen feinen Salat gezaubert, der mit pochierten Eiern und cremigem Dressing garniert wird.

Dazu gibt es knusprige Kartoffelplätzchen. Heringsstipp ist in ganz NRW bekannt und beliebt — wir haben diverse bergische, rheinische und niederrheinische Rezepte begutachtet aber kaum Unterschiede gefunden.

Der Zoch kütt! Der eignet sich perfekt für die Karnevalsparty aber auch als Geburtstagskuchen! Wir feiern mit euch die fünfte Jahreszeit — Karneval!

Und unser heutiges Rezept darf dabei nicht fehlen: Mutzen. Ob mit oder ohne Rosinen — ihr entscheidet. Hier im Rheinland lieben wir unsere klassischen Reibekuchen, aber wir probieren ab und an gerne Neues aus.

Deswegen verfeinern wir unsere Reibekuchen heute mit dem trendigen Wurzelgemüse Topinambur. Die tolle Knolle ist gesund und kalorienarm und schmeckt zart nussig.

Wenn wir am Valentinstag über den Tellerrand schauen, kann unser Blick sich ja nur zielsicher auf unsere als romantisch verschrienen Nachbarn richten — und so sind wir heute im schönen Frankreich gelandet.

Mitten im Winter können wir alle ein paar Extra-Vitamine vertragen! Und da kommt dieser Klassiker wie gerufen: Selleriesalat.

Angemacht mit frischer Mayonnaise und garniert mit gerösteten Walnüssen passt er perfekt zu deftigen Wintergerichten.

Was wärmt bei dem usseligen Wetter besser als ein dampfender Auflauf aus dem Ofen? Wir haben uns heute eine besondere Variante überlegt: Bratwurstauflauf.

Wir haben Lust auf einen frischen Salat und haben uns einen Klassiker rausgepickt: Lauchsalat. Aufgepeppt mit frischen Orangenfilets, einem leichteren Dressing und einem leckeren Topping aus gerösteten Walnüssen tröstet dieser Salat durch die letzten trüben Wintertage.

Wir probieren heute mal etwas Verrücktes aus und belegen knusprigen Hefeteig mit würzigem Grünkohl und deftigem Schinkenspeck.

Fertig ist die original nordrhein-westfälische Pizza! In NRW wird er gerne deftig zubereitet und mit Kartoffeln serviert.

Wir haben uns heute etwas Spannendes ausgedacht und braten die feinen Sprossen in knuspriger Panade. Wie wäre es mit einem noch lauwarmen Stückchen Kaneelkranz?

Schwarzwurzeln gehören nicht zu den Gemüsesorten, die ständig auf den Tisch kommen — dabei schmeckt das feine Gemüse, das im Ruhrgebiet auch liebevoll Bergmannsspargel genannt wird, wirklich gut.

So ein kleines Wunder hat sie heute im Gepäck. Wir lieben Kuchen — vor allem, wenn er herzhaft ist!

Bei uns gibt es heute einen Klassiker, wie ihn Oma zubereitete: Deftige Rippchen. Und weil wir heute gar keine Lust auf Experimente haben, servieren wir dazu Kartoffelpüree und Sauerkraut.

Was gibt es besseres als eine wärmende Suppe an kalten Wintertagen? Bei uns gibt es heute Zwiebelsuppe — auf die rheinische Art.

Mit ordentliche Käse überbacken wird sie mit deftiger Mettwurst serviert. Das wärmt die Seele und macht satt! Der nächste Sonntag kommt bestimmt und damit auch die perfekte Gelegenheit für dieses köstliche Gericht.

Entdeckt haben wir den Gaumenschmaus in einem alten Kochbuch zur Ruhrgebietsküche. Weil wir der Weihnachtszeit etwas hinterhertrauern und die Winterluft uns noch immer erbarmungslos um die Ohren pfeift, zeigen wir euch heute, wie ihr ohne viel Aufwand köstliches Früchtebrot backt.

Das wärmt eure Seele nach einem kalten Spaziergang im Schnee. Die bescheidene Rote Bete ist ein Gemüse, das wir mehr wertschätzen sollten: Sie ist sehr gesund, im Winter erhältlich und da sie regional angebaut wird auch sehr preiswert zu haben.

Heute haben wir direkt drei köstliche Arten von Rote-Bete-Salat. Probiert sie nacheinander aus oder bereitet alle drei Sorten für ein Partybuffet zu — da alle mit einem Topf Roter Bete starten, ist das nur wenig Aufwand.

Und deshalb haben wir einen würzigen, alltagstauglichen Klassiker ausgegraben: Wir kochen heute köstliches Kartoffelgulasch mit Zwiebeln, Mettwurst und Paprika.

Anders als klassisches Gulasch muss es nicht stundenlang schmoren, sondern ist fertig, sobald die Kartoffeln gar sind.

Vorhang auf für den Knollensellerie. Sie bestehen anders als ihre Cousinen nicht aus gekochten und rohen Kartoffeln, sondern aus hausgemachtem Eiernudelteig.

Karamell ist ein wunderbarerer Seelenschmeichler und passt zu Pudding und Kuchen genauso wie als Topping zum Kaffee. Wir greifen dann auf unser Grundrezept zurück.

Ruck zuck gemacht und einfach nur lecker. Wir schenken euch heute mal wieder Kindheitserinnerungen und kochen ein einfaches Gericht, das nahezu überall in NRW bekannt ist: Schlichte Milchsuppe, die mit ihrer tröstenden Wärme Bäuche füllt und auch über das eine oder andere Wehwehchen hinweghilft.

Du bist kurzfristig zu einer Silvesterparty eingeladen und möchtest nicht mit leeren Händen aufkreuzen? Wir haben eine sexy Alternative zur Flasche Sekt!

Dazu: Cracker, Pumpernickeltaler, Baguettescheiben, Salzbrezeln oder Chips — einfach das, was du halt gerade im Haus hast.

Das Jahr nähert sich dem Ende, und somit wird es Zeit, das angemessene Einläuten des neuen Jahres zu planen.

Wir wollen natürlich nicht zurückstehen und wagen uns an einen spektakulären Klassiker: Die Feuerzangenbowle.

Wer kennt sie nicht, die Sendung mit der Maus? Wir backen heute feine Mauskekse, die mit Rollfondant herausgeputzt werden. Heute führt uns unsere Neugierde nach Luxemburg.

Die luxemburgische Küche hat einfache, bäuerliche Wurzeln und wird von den Nachbarländern beeinflusst. Wir versuchen uns an der kleinen Variante aus zartem Blätterteig und mildem Hühnerragout.

Eine eigene Erfindung die wirklich super gut schmeckt und toll aussieht. Ein schönes Stück Braten ist super festlich und zugleich benutzerfreundlich.

Denn man kann, während der Braten im Ofen ist, in Ruhe die Beilagen vorbereiten. Dazu schmecken Kartoffelplätzchen und Rosenkohlblättchen.

Wenn Rezeptentwicklung und Redaktion zeitgleich von derselben Suppe schwärmen, die Oma schon immer zu Weihnachten auftischt, dann wird es höchste Zeit, euch das Rezept zu verraten.

Aber wisst ihr auch, wie man leckeren Vanillepudding — wie früher von Omi — selbst herstellt? So, dass er schön fest wird und man ihn gut stürzen kann?

Wir zeigen es euch! Welche Stadt kommt euch in den Sinn, wenn ihr an Marzipan denkt? Richtig, Lübeck! Wir geben euch ein tolles Rezept an die Hand, damit ihr nicht extra bis Lübeck fahren müsst.

Wobei sich ein Besuch zur Adventszeit wirklich lohnt — der Weihnachtsmarkt ist wunderschön! Kuchenfee Lisa zaubert als gelernte Konditorin die allerfeinsten Köstlichkeiten.

Das Rezept was sie uns mitgebracht hat, passt perfekt zum Nachmittagskaffee oder einem verträumten Sonntagsfrühstück: Sie backt mit uns lockere Hefeschnecken mit Apfel-Rosinen-Füllung.

Wir kochen heute Westerwälder Sauerkrautauflauf: Sahniges Kartoffelpüree, gesundes Sauerkraut und Mett- oder Leberwurst werden in eine Auflaufform geschichtet, mit Butterflöckchen bestreut und im Backofen überbacken, bis sich eine wundervolle goldene Kruste bildet.

Kennt ihr Klaushähnchen? Im Tecklenburger Land werden sie traditionell in der Weihnachtszeit gebacken und vor allem am Nikolaus- und Martinstag verteilt.

In Mettingen verteilt man sie zudem zur Eröffnung des wunderschönen Weihnachtsmarktes. Bei den Besten Heimathäppchen kocht Anja Tanas leckeren Rinderschmortopf, der mit reichlich Rübenkraut gewürzt wird und so nicht nur köstlich schmeckt, sondern auch eine appetitlich, satte Farbe bekommt.

Die himmlische Kombination aus buttrigem Mürbeteig und leuchtend rotem Johannisbeergelee trifft auf jeden Fall auch unseren Geschmack.

Feine Haferflocken und Mandeln sorgen mit ein ganz bissen Schokolade für einen leckeren Genuss. Anne hat uns ein Rezept für ein cremiges Graupenrisotto mit vielen Kräutern verraten.

Würstchen im Schlafrock sind ein Dauerbrenner. Wir packen die Zizies in einen weichen, saftigen Hefeteig und servieren sie mit einem cremigen Zwiebeldip.

Monschau in der Eifel ist nicht nur ein wunderhübsches Ausflugsziel, sondern hat auch eine kulinarische Besonderheit zu bieten: Monschauer Senf.

In rustikalen Gasthäusern wird natürlich auch damit gekocht, und so findet sich auf mancher Speisekarte ein Monschauer Senfschnitzel. Wir backen die kleinen Hefekerlchen heute selber — ausgestattet mit Rosinenaugen und Tonpfeifen stehen sie den gekauften in nichts nach und sie sorgen dafür, dass das ganze Haus köstlich duftet.

Quark und Pumpernickel sind für die Westfalen wichtige Zutaten — aus der Stippmilch zum Beispiel sind sie nicht wegzudenken. Und er macht aus Schlehen eine heimische Oliven-Alternative.

Was gibt es Schöneres als einen dampfenden Teller Suppe, sobald das Wetter wieder ungemütlich wird?

Das sieht auch Astrid Gerdes vom Lernbauernhof in Xanten so. Heute gibt es Milchreis in einer ganz neuen Form: Wir formen die abgekühlte Masse zu runden Bällchen, die in verschlagenem Ei und Paniermehl gewendet und goldbraun frittiert werden.

Seid ihr schon auf dem Weg zur Küche, oder worauf wartet ihr noch? Neben Halben Hähnen und Reibekuchen steht in vielen Brauhäusern auch Biergeschnetzeltes auf der Karte… und wir fanden, das ist einen Versuch wert.

Wir geben uns immer Mühe, tolle Gäste für Euch am Start zu haben — und die heutige ist keine Ausnahme. Wir schauen mal wieder über den Tellerrand und wo ist es derzeit spannender als in Bayern?

Dort startet heute das Oktoberfest und wir konnten uns kaum entscheiden welches der leckeren und traditionellen Gerichte wir auswählen sollten.

Seid gespannt! Dicke Sauerländer — eine Kultwurst im Sauerland. Wir packen sie in einen knusprigen Bierteigmantel. Und daneben kommt Schlodderkappes, ein echter Eintopf-Klassiker.

Im Gepäck hat sie weiche Brötchen, die nicht nur Kürbis enthalten, sondern auch wie Kürbisse aussehen — seid gespannt, wie sie das hinkriegt!

Gesagt, getan! Im Sommer kommt der Wunsch nach leichterer Kost. Deswegen gibt es heute einen leckeren Salat mit gebackenen Atta-Käse aus dem Sauerland.

Spitzenkoch Björn Freitag hat sich etwas ganz Besonderes überlegt. Unbedingt ausprobieren! Dicke Bohnen sind von Juni bis August frisch als Freilandware erhältlich.

Das wollen wir natürlich ausnutzen und starten mit einem geliebten Klassiker in die Saison: Dicke Bohnen in Mehlschwitze mit Zwiebelchen, Speck und Bohnenkraut.

Spitzkohl wird gerne als Rahmgemüse oder als Untereinander zubereitet. Wir haben uns nach einer spannenderen Zubereitung umgesehen und sind prompt fündig geworden: Wir vierteln den Spitzkohl und werfen ihn auf den Grill.

Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei nicht um Käse, sondern um Sülze aus Schweine-, Rinds- oder Kalbskopf, die in Form eines runden Laibs angerichtet wird.

Wir wollten Euch nicht komplett verschrecken und verwenden Schweinebäckchen. Mit dem obligatorischen Loch in der Mitte und mit reichlich Kümmel und Salz bestreut, wird er traditionell mit Mett und Zwiebelwürfeln serviert.

Eine ganz besondere Köstlichkeit gibt es im Rheinland: Grillagetorte. Wir wollen das hiermit ändern. Baiser, knackiger Krokant, reichlich Schokolade und feine Sahnecreme werden zu einer Eistorte gefroren.

Es gibt Grillfackeln aus Schweinebauch in einer leckeren Bärlauchmarinade. Unser Fleisch kommt aus der Eifel, wo sich regionale Bauern zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen haben und sich bemühen, Schweine artgerecht aufzuziehen und gesund zu füttern.

Das Einfache kann so gut sein: Wir zaubern heute ein einfaches, aber nichtsdestotrotz köstliches Dessert. Ursprünglich war Stippmilch dickgelegte Sauermilch, die mit wenig Firlefanz aufgetragen wurde.

Inzwischen besteht sie aus Quark, Milch, Sahne und wird mit frischem Obst serviert. Zugegeben, Biskuitrollen sind ursprünglich nicht aus Nordrhein-Westfalen ABER echt totaaal lecker und wir essen sie hier schon ziemlich lange!

Der Kuchen ist auch eine tolle Überraschung zum Muttertag! Dieses Rezept ist nicht ganz so kinderfreundlich aber wir hoffen, dass wir mit unserem Erdbeerlikör den einen oder anderen Erwachsenen glücklich machen.

Currywurst und Pott — eine unzertrennliche Liebe! Herbert Grönemeyer widmete dem Würstchen sogar ein eigenes Lied.

Wir kochen lieber, als zu singen. Wer liebt sie nicht, fruchtige Erdbeerkonfitüre aus frischen heimischen Erdbeeren? Für diese Fälle haben wir ein tolles Rezept für Euch: kaltgerührte Erdbeerkonfitüre.

Der Sommer ist nicht die Zeit für schwere Buttercremes und eine Überdosis Schokolade…aber eine gut gekühlte Käsesahnetorte mit frischen Erdbeeren wäre doch was, oder?

Und Hand aufs Herz: Ein paar wurden immer schon auf dem Feld gegessen, heimlich. Nein, das ist kein Schreibfehler! Kaum zu glauben, was man aus Brötchen vom Vortag geniales zaubern kann!

Und es sich deshalb nicht leisten konnte, Essen wegzuwerfen. Bergische Kaffeetafel — wie Brunch, nur besser. Aber wie kriegt man die so hin, dass die mal ein bisschen anders schmecken?

Ganz einfach: Mit unserer leckeren Erdbeersahne und Schokostückchen im Waffelteig. Wir schauen über den Tellerrand und schielen auf die Gerichte unserer Nachbarn.

Knusprig gebackener, dünnflüssiger Teig, mit reichlich Puderzucker bestreut. Die Anregung für diese tolle Frühstücksüberraschung haben wir aus einem Sauerländer Landfrauenbackbuch.

Lämmer waren jahrhundertelang beliebte Opfertiere, deren Fleisch auf Altären verschiedener Religionen geopfert wurden. Wir backen lieber ein Osterlämmchen aus Rührteig.

Wir haben schon mehrere Eierlikör-Desserts zubereitet — selbst hergestellt haben wir ihn aber noch nie. Wir finden es wird höchste Zeit!

Heute gibt es Spargelsuppe mit Walbecker Spargel vom Niederrhein. Wir dachten uns: Spargelsuppe kann jeder und haben sie in selbstgebackenen Suppenschalen aus Brotteig gefüllt.

Spargelquiche, Spargelsuppe, Spargelsalat Dieses Mal wollen wir keinen Schnickschnack, sondern einen echten Klassiker: NRW -Spargel mit Pellkartoffeln, feinem Schinken — eine kleine Auswahl kann nicht schaden — und unserer blitzschnellen Heimathäppchen-Hollandaise.

Unsere Heimathäppchen-Sauce-Hollandaise ist blitzschnell gemacht und passt nicht nur super zu Spargel, sondern auch zu Blumenkohl und anderem Gemüse.

Heute versuchen wir uns an einem köstlich-lockeren Rührteig mit Marzipan, fruchtigem Rhabarber und üppigem Baiser.

Vergesst nicht, uns einzuladen, wenn ihr ihn nachbackt! Wir backen heute eine kleine Berühmtheit: Paderborner Landbrot. Wir holen wieder einmal unsere erprobte Kastenform hervor und legen los!

Wie so viele klassische Zubereitungen, ist sie so viel mehr als die Summe ihrer Zutaten — sie schmeckt warm und kalt. Und zwar als Armer Ritter mit Puderzucker oder Zimtzucker.

Wir nicht! Einfach zu kochen, lecker und preiswert — über Erbsensuppe können wir nur Gutes berichten. Wir kochen einen klassischen Eintopf mit Kartoffeln, Möhren, reichlich Wurst und feinem Liebstöckel nach einem Familienrezept des Heimathäppchenteams — und sie eignet sich super als Grundlage für die Karnevalstage!

Für eingefleischte Karnevalisten ist die Saison schon längst eröffnet — jetzt ziehen auch die Partygänger nach. Wir feiern Weiberfastnacht und schauen über den Tellerrand Was könnte das wohl sein?

Super lecker! Wir backen ihn im Ofen und servieren ihn mit Äpfeln und Zwiebeln. Nicht fehlen dürfen natürlich knusprige Cracker oder frisches Baguette, um den geschmolzenen Käse aufzutunken Heute schauen wir über den Tellerrand und schielen auf die Teller unserer Nachbarn.

Es gibt köstliche Franzbrötchen aus Hamburg. Sie sind mit viel Zimt gewürzt und schmecken ausgezeichnet zur nachmittäglichen Tasse Kaffee.

Am Sebastianustag zieht die Schützenbruderschaft St. Letzteres braucht sich übrigens nicht zu verstecken: Frittiert in knusprigem Bierteig schmeckt die schlichte Schwarzwurzel köstlich.

Dann wird es höchste Zeit! Sind recht schnell gemacht und wirklich lecker. Sauerländer Bierfleisch kann aus Rind- oder Schweinefleisch hergestellt werden.

Das köstliche Schmorgericht wird in einem Bräter angebraten und später im Backofen gegart. Wer Maronen mag und gern selbst sammelt, sollte sich die Wälder von Alpen-Bönninghardt am Niederrhein in der Karte markieren.

Wir kochen aus den Esskastanien eine feine Vorspeise für die Festtage. In einem antiquarischen Kochbuch vom Niederrhein haben wir dieses tolle Gericht entdeckt: Dünner Hefeteig wird mit Speck und Kümmel belegt, vorgebacken und dann mit einem würzigen Guss aus saurer Sahne übergossen.

Das ist was für alle, die auf dem Weihnachtsmarkt noch nicht genug davon gefuttert haben! Gebrannte Mandeln und Co. Unsere Nüsse schmecken super und lassen sich wunderbar zu Weihnachten verschenken.

Spritzgebäck kennt jeder, aber habt Ihr schon die Eifeler Variante entdeckt? Die wird nämlich mit Kokosflocken und Vanille zubereitet und lässt das ganze Haus weihnachtlich duften.

Pur oder mit Schokolade — Ihr entscheidet! Fertig gekauft sind sie super lecker — aber man kann sie auch selbst machen!!

Wir verraten euch unser Rezept für die beliebten Aachener Printen. Panhas ist eine Kochwurst, die früher während der jährlichen Hausschlachtung hergestellt wurde und ist in NRW in vielen Varianten verbreitet.

Mit unserer Hausmachervariante könnt ihr Panhas ganz einfach selber herstellen. Alle Rezepte der Heimathäppchen. So kocht NRW. Was ihr davon habt?

Noch mehr Rezepte, Landleben und einige tolle Geschichten die hinter den Rezepten stecken. Wir haben für euch die köstlichsten Rezepte für die kommende Osterzeit zusammengetragen.

Ihr wolltet schon immer mal wissen, wer unsere Rezepte entwickelt? Ihr habt eine Frage zu einem unserer Häppchen? Oder ihr wollt uns einfach mal beim Kochen zugucken?

Kein Problem - hier ist unser erster Kochkurs! Wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Webseiten sicher fühlen.

Hier erfahren Sie, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden. Auf unserer Übersicht haben wir die aktuellsten zusammengefasst.

Nach drei Monaten sind wir duch den Rundfunkänderungsstaatsvertrag verpflichtet Rezepte offline zu stellen. Wetter Verkehr.

Im Tecklenburger Land werden sie traditionell in der Weihnachtszeit gebacken und vor allem am Nikolaus- und Martinstag verteilt. In rustikalen Gasthäusern wird natürlich auch damit gekocht, und so findet sich auf mancher Zombiefilme 2019 ein Monschauer Senfschnitzel. Ihr wolltet schon immer mal wissen, wer unsere Rezepte entwickelt? Heute führt uns unsere Neugierde nach Luxemburg. Geballte Ladung Stream Stadt kommt euch in den Sinn, Heimathäppchen ihr an Kostenlos Hd Filme denkt? Fluffig, cremiger Milchreis wird in kleinen runden Förmchen auf Hefeteig gebacken. Heute gehen wir retro und zaubern ein Dessert mit Nostalgiefaktor: Wir bereiten Tutti-Frutti-Pudding aus Löffelbiskuits, Vanillecreme und einer Heulboje Früchtemischung zu. Und damit sie auch optisch eine gute Figur machen, verzieren wir sie mit Zuckerguss und Mandeln. Die luxemburgische Küche hat Heimathäppchen, bäuerliche Wurzeln und wird von den Nachbarländern beeinflusst. Heimathäppchen

Heimathäppchen Heimathäppchen – Streams und Sendetermine

Gedeckter Apfelkuchen Rheinische Rosinenstütchen Best Of Rtl Corn Dogs mit Mettwurst Barbara Boudon, Stephanie Streit-Boudon. Hummus Rezept des Tages. Hähnchen-Kartoffel-Pfanne mit Oliven Heimathäppchen

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 thoughts on “Heimathäppchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.